Details

Wertorientierte Banksteuerung I: Renditemanagement


Wertorientierte Banksteuerung I: Renditemanagement


2. Aufl.

von: Andreas Horsch, Daniel Kaltofen

47,99 €

Verlag: Frankfurt School Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 11.09.2013
ISBN/EAN: 9783940913715
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 454

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Die Banksteuerung hat sich seit den Anfängen des Bank-Controlling in der deutschen Kreditwirtschaft mit großer Dynamik entfaltet. Einen entscheidenden Entwicklungsschub bedeutete das Prinzip der Wertorientierung, welches eine konsequente Ausrichtung an Barwertrechnungen auf operativer wie strategischer Ebene der Banksteuerung mit sich gebracht hat.

In bewährter Konzeption geht dieses auf das Renditemanagement konzentrierte Buch daher von Grundprinzipien der wertorientierten Unternehmensführung aus. Auf dieser Basis werden zunächst Ergebnisrechnungen der operativen wertorientierten Banksteuerung eingehend behandelt. Anknüpfend an Wertanalysen auf Teil- und Gesamtbankebene wird anschließend das Management von Wertpotenzialen als Kern der strategischen wertorientierten Banksteuerung thematisiert.

Dieses Buch stellt die wesentlichen wertorientierten Ansätze der operativen und strategischen Banksteuerung vor und erläutert ihre praktische Umsetzung. Hierdurch bietet es in Verbindung mit dem Band II "Risikomanagement" eine kompakte Behandlung der wertorientierten Banksteuerung.
Vorwort

Einleitung

1 Das Konzept der Wertorientierung in der Kreditwirtschaft
1.1 Die Entwicklung des Konzepts und seine Kernelemente
1.2 Mehrwertschaffung und Interessenausgleich zwischen Share- und Stakeholdern
1.3 Die Koordination der Wertorientierung in der Banksteuerung
1.4 Branchenspezifika der Kreditinstitute als Herausforderungen der Wertorientierung
1.5 Zusammenfassung und Arbeitsaufgaben

2 Zinsergebnisrechnungen als Kernelement von Wertanalysen
2.1 Anforderungen an Kalkulations- und Steuerungssysteme
2.1.1 Theoriebezogene Basiskriterien
2.1.2 Praxisbezogene Zusatzkriterien
2.2 Traditionelle Verfahren
2.2.1 Kennzeichnung der traditionellen Verfahren
2.2.2 Pool-Methode
2.2.3 Schichtenbilanzmethode
2.2.4 Beurteilung der traditionellen Verfahren
2.2.5 Zusammenfassung und Arbeitsaufgaben
2.3 Marktorientierte Kalkulation von Zinsergebnissen
2.3.1 Das Opportunitätskonzept als konzeptionelle Basis
2.3.2 Grundmodell der Marktzinsmethode
2.3.3 Barwertkonzept der Marktzinsmethode

3 Kalkulation weiterer Ergebniskomponenten
3.1 Provisionsergebnis
3.2 Risikoergebnis
3.3 Produktivitätsergebnis
3.4 Zusammenfassende Ergebnisermittlung und Preiskalkulation
3.5 Zusammenfassung und Arbeitsaufgaben

4 Aggregierte Wertanalysen als Grundlage des Renditemanagements
4.1 Wertanalyse auf Basis des internen Rechnungswesens
4.2 Wertanalyse auf Basis des externen Rechnungswesens
4.3 Risikoadjustierte Kennzahlen der Wertanalyse
4.4 Zusammenfassung und Arbeitsaufgaben

5 Strategisches und operatives Management von Wertpotenzialen
5.1 Abgrenzung strategischer Geschäftsfelder als Ausgangspunkt eines Managements von Wertpotenzialen
5.1.1 Die Definition strategischer Geschäftsfelder als Produkt/Markt-Kombinationen
5.1.2 Lebensphasenmodelle als neue Perspektive zur Abgrenzung strategischer Geschäftsfelder
5.1.2.1 Phasenspezifische Finanzdienstleistungsbedarfe im Customer Life Cycle
5.1.2.2 Phasenspezifische Finanzdienstleistungsbedarfe im Corporate Life Cycle
5.1.3 Probleme bei der Abgrenzung strategischer Geschäftsfelder
5.2 Bewertung strategischer Geschäftsfelder und strategische Planung
5.2.1 Modell der strategischen Geschäftsfeldkurve
5.2.2 Portfolio-Analyse
5.3 Verfahren zur Prognose zukünftiger Strukturen und Entwicklungen des Bankumfeldes
5.4 Festlegung einer Grundstrategie der Marktbearbeitung (Marktstimulierung)
5.4.1 Präferenzstrategie
5.4.2 Strategie der Kostenführerschaft
5.4.3 Dynamisierung der Marktstimulierungsentscheidung
5.5 Ausgewählte Verfahren zur operativen Unterstützung einer wertorientierten Angebots-, Distributions- und Kommunikationspolitik
5.5.1 Das Management des Preis-Leistungsverhältnisses
5.5.2 Service Blueprinting zur Unterstützung des Integrativitätsmanagements im Rahmen der Distributionspolitik
5.5.3 Mitarbeiterqualität als Werttreiber im Rahmen einer (vor allem personalen) Kommunikationspolitik
5.5.4 Customer Lifetime Value als Entscheidungshilfe für Maßnahmen der Angebots-, Distributions- und Kommunikationspolitik
5.6 Zusammenfassung und Arbeitsaufgaben

6 Schlussbemerkung

7 Literatur- und Quellenverzeichnis

8 Stichwortverzeichnis

9 Kurzbiographie der Autoren
Im Anschluss an sein Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum war Prof. Dr. Andreas Horsch wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft von Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Süchting, wo er 1998 über "Versichertenschutzfonds in der deutschen Assekuranz" promovierte. Hiernach zunächst als Referent bei der WestLB tätig, kehrte er 2001 an seine Heimatfakultät zurück, wo 2007 bei Prof. Dr. Stephan Paul die Habilitation ausgehend von der Habilitationsschrift "Rating und Regulierung" erfolgte. Seit 2008 hat er den Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Investition und Finanzierung an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg inne, den er bereits seit 2006 vertreten hatte. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte umfassen die Intermediation und Regulierung auf Finanzmärkten, die Verbriefung sowie die Institutionenökonomik. Seit 1993 ist er als Dozent und Autor für die Frankfurt School of Finance & Management aktiv.


Dr. Daniel Kaltofen hat an der Ruhr-Universität in Bochum Wirtschaftswissenschaft studiert. Im Anschluss an die Promotion am dortigen Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft von Prof. Dr. Stephan Paul war er bis 2006 für die Düsseldorfer Citibank Privatkunden AG & Co. KGaA und ist seit 2008 auch für die WGZ BANK AG im Risikocontrolling tätig. Bereits 2007 ist er als Mitglied der Geschäftsführung des Bochumer ikf institut für kredit- und finanzwirtschaft in die Wissenschaft zurückgekehrt. Dort forscht er im Schnittfeld von Regulierung und Risikomanagement von Finanzinstituten insbesondere an der Validierung und methodischen Weiterentwicklung von Ratingsystemen. Dr. Kaltofen unterrichtet zudem regelmäßig an der privaten Unternehmerhochschule BiTS in Iserlohn die Fächer Finanzierung, Asset- und Risikomanagement.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Finanzdienstleister der nächsten Generation
Finanzdienstleister der nächsten Generation
von: Oliver Everling, Robert Lempka
MOBI ebook
57,99 €